Dienstag, 26. Januar 2016

DIY - Wendequilt

Wer ab und zu hier auf meinem Blog vorbeischaut, der weiss das ich Patchwork mag. Ich mag die meditative Arbeit, viele kleine Stoffstücke zu einem grossen zu verbinden.
Ich mag aber nicht die Fertigstellung der Decken: Die Rückseite, Zwischenlage und Oberseite auszulegen und zu heften, damit später beim Quilten nichts faltet.
Darum habe ich hier eine andere Verarbeitungsweise, für alle denen es genau so ergeht.

 
Der Quilt sieht auf beiden Seiten genau gleich aus, hat also zwei "schöne" Seiten.
 
 
Die bebilderte Anleitung für diese Verarbeitungsweise findet ihr auf meinem Zweitblog Handcraftaholic .
 
 
Diese Variante ist sicher nicht besser, bietet aber etwas Abwechslung zur "normalen" Vorgehensweise.
 
Viel Spass dabei und herzliche Grüsse
Sandra
 
 


Dienstag, 5. Januar 2016

Streifen-Quilt

Es ist wieder einmal ein Quilt fertig geworden. Dabei bin ich meinem Motto, dass die einfachen Muster die Besten sind, weiterhin treu geblieben.
 
 
Gebrochen habe ich allerdings mit einem weiteren Grundsatz: Normalerweise besteht für mich eine Patchwork-Arbeit aus Stoffresten.
 
 
Denn ich sehe den Sinn dahinter nicht, neue Stoffe die an einem Stück sind zu zerschneiden, nur um sie dann wieder zusammenzunähen!
 
 
Die Herausforderung, ein stimmiges Bild zu erhalten ist mit Stoffresten viel grösser und macht nach gelungenem Abschluss mehr Freude als bei der Arbeit mit neuen Stoffen.
 
 
Aber gut, bevor auch diese Stoffe in meiner Nähwerkstatt "alt" werden, habe ich sie nun doch vernäht.
 
 
Die Decke ist in meinem Lädchen  und kann dort gekauft werden.
 
 
Wer Lust hat: Schaut doch wieder einmal bei ANSALIA vorbei!
 
Herzliche Grüsse
Sandra
 
 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...